protegas Logo
Deutsch English

Über protegas® - Unternehmen

Patent- und IT-Experten haben sich im Jahr 2011 mit dem Ziel zusammengefunden, Erfindern einen einfachen und rechtssicheren Weg der DEFENSIVPUBLIKATION zu bieten. Daraus entstand protegas®, die auf Basis der ONLINE-Datenbanklösung www.protegas.com die Möglichkeit zur Veröffentlichung von Publikationen anbietet. Zudem betreibt protegas® eine Technikbibliothek für die traditionelle Defensivpublikation einer Innovation durch Hinterlegung in einer öffentlichen BIBLIOTHEK.

Alain Mäder

Chairman of the Board of Directors

 

 

Adrian Gertsch

Chief Executive Officer, CEO

 

 

Setareh Neuhold

Chief Development Officer, CDO

Setareh Neuhold absolvierte ein Betriebswirtschaftsstudium an der Karl-Franzen-Universität Graz, bevor sie in Liechtenstein den Masterstudiengang Entrepreneurship abschloss. In Liechtenstein konnte sie ihr Know-how aufgrund diverser Projekte und dem gewählten Studiengang in den folgenden Bereichen vertiefen: Start-Up Management, International Entrepreneurship, Financial & Risk Management, Growth & Marketing Management, Organizational Development und Family Business & Governance. Setareh Neuhold war bereits während ihrer Studienzeit in einer leitenden Funktion für ein KMU tätig und ist bei protegas® für die Bereiche Strategie und Unternehmensentwicklung zuständig.

Ingrid Heinisch

Senior Relationship Manager

Ingrid Heinisch absolvierte die HTF Swiss School in Chur wo sie den Schwerpunkt auf die Marktpositionierung und auf die betriebswirtschaftliche Führung von Tourismusorganisationen legte. Nach ihrer Ausbildung organisierte sie in leitender Funktion politische Anlässe und Staatsempfänge in einem international renommierten Kongress- und Hotelbetrieb in Bern. Danach war Ingrid Heinisch während einigen Jahren in operativ leitender Stellung beim Aufbau einer international ausgerichteten Handelsgesellschaft tätig. In dieser Funktion beschäftigte sich Frau Heinisch unter anderem mit der Vermarktung von innovativen Systemautomaten im Lebensmittelbereich und den dazugehörigen, patentbezogenen Grundsatzfragen. Seit ihrem Eintritt in protegas® verantwortet Ingrid Heinisch als Senior Relationship Manager den Marktausbau des Unternehmens.

Martin Sele

Chief Technology Officer, CTO

Martin Sele wuchs bis zur Maturareife in England auf und absolvierte anschliessend seine Berufsausbildung zum Informatiker in Liechtenstein und in der Schweiz. Zwischenzeitlich verfügt er über 12 Jahre Berufserfahrung in den unterschiedlichsten Sparten der IT-Branche. Unter anderem war er in leitender Funktion zuständig für den operativen Betrieb einer komplexen IT-Infrastruktur und erstellte umfassende IT-Konzepte als Key Account Manager mittelgrosser Unternehmen. Martin Sele spricht fliessend Englisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch.

Regina Wirtensohn

Chief Software Architect, CSA

Nach ihrer Basisausbildung im Bereich Softwareengineering leitete Regina Wirtensohn erfolgreich während einiger Jahre die Entwicklung einer umfassenden Logistik-Softwarelösung bei Transflow. Als Fachexpertin im Software- und Applikationsumfeld deckt sie nach mittlerweile 20 Jahren Berufserfahrung sämtliche Sparten der Softwareentwicklung, von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme, ab und verfügt über umfassendes Anwenderwissen in zahlreichen Fachbereichen. Im Jahr 2003 wechselte sie als Geschäftsführerin zur VISION-FLOW Software GmbH. In dieser Funktion gestaltete sie massgeblich die Entwicklung der DLE (Dynamic Logic Engine) mit. Die DLE ist ein modernes, prozessorientiertes Softwareentwicklungswerkzeug und bildet die Grundlage für protegas®.

Georg Hollenstein

Software Development

Nach seiner Ausbildung an der Handelsakademie mit der Fachrichtung „Informationsmanagement und Informationstechnologie“ arbeitete Georg Hollenstein für die Wolford AG. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehörten die Entwicklung und Betreuung der 13 internationalen Webshops sowie der Corporate Site. Zudem betreute Herr Hollenstein konzernweite, internationale IT-Projekte. Seit 2011 ist er bei VISION-FLOW als Softwareengineer für die Weiterentwicklung der DLE zuständig und beteiligte sich in dieser Funktion massgeblich am Aufbau der protegas® Plattform.  

Richard Dür

Software Development

Während und nach dem Studium an der FH Vorarlberg im Fachbereich „Information & Communication Engineering“ war Richard Dür in verschiedenen Unternehmen im IT-Umfeld beschäftigt. Seit 2004 arbeitet er bei VISION-FLOW in der Softwareentwicklung. In dieser Funktion entwickelte er protegas® mit, arbeitete in internationalen Grossprojekten und war an der Entwicklung der Process Engine DLE mitbeteiligt. In seiner beruflichen Nebentätigkeit unterrichtet Richard Dür Wirtschaftsinformatik an einer Handelsakademie und an der TU Wien.