protegas Logo
Deutsch English

Über protegas® - FAQ

Was ist eine Defensivpublikation?

Eine Defensivpublikation (auch Protective Publication oder Sperrveröffentlichung genannt) ist eine gezielte Publikation einer eigenen Innovation oder Entdeckung, um sicher zu stellen, dass nicht Dritte dieselbe Innovation patentieren können.

Welchen Service bietet protegas®?

protegas® bietet sowohl eine Online-Datenbank als auch eine Technikbibliothek zur Veröffentlichung von Innovationen.

Warum kann ich die Innovation nicht auch auf meiner eigenen Homepage veröffentlichen?

protegas® ist eine sichere Plattform, die durch Fachleute aus der IT und dem Patentumfeld betreut wird. Historische Daten werden zuverlässig geführt, die Zugriffsrechte überwacht und Publikationen können nicht manipuliert werden. 

Im Übrigen bietet protegas® die Möglichkeit, dass Ihre Innovation die rechtlichen Ansprüche an Verfügbarkeit und Zugänglichkeit erfüllt, denn unsere Datenbank ist spezialisiert auf Defensivpublikationen und somit in einschlägigen Fachkreisen bekannt. 

Ihre eigene Homepage wäre lediglich für eine offensive Publikation einsetzbar.

Gilt meine Innovation mit der Veröffentlichung auf protegas® auch als publiziert, wenn ich dies in einem Patentverfahren darlegen muss?

Gemäss einer Entscheidung des Europäischen Patentamtes gilt eine Innovation dann als publiziert, wenn ein direkter und unmissverständlicher Zugriff gegeben ist. Sowohl mit der protegas® Datenbank als auch mit der Hinterlegung in der protegas® Technikbibliothek sind diese Bedingungen erfüllt.

Wie öffentlich ist der Zugang zur protegas® Datenbank? Werden dadurch alle meine Mitbewerber automatisch über meine Innovation informiert?

Niemand wird automatisch informiert. Wenn aber jemand nach der publizierten Innovation sucht, hat er die Möglichkeit, diese auf der Online-Datenbank www.protegas.com oder in der protegas® Technikbibliothek zu recherchieren. Dieser Dienst ist jedoch kostenpflichtig.

Wie funktioniert die protegas® Technikbibliothek?

Sie senden Ihre Dokumente mit dem dafür auf www.protegas.com vorgesehenen Prozess an die protegas® Organisation. Dort wird das Dokument ausgedruckt, unabhängig bestätigt und in der Technikbibliothek hinterlegt. Anschliessend wird das Dokument auf www.protegas.com wieder gelöscht. Sie erhalten im Anschluss ein Doppel Ihrer Publikation und Ihrer unabhängigen Bestätigung auf dem Postweg zugeschickt.

Wie funktioniert die protegas® Online-Datenbank?

Sie laden Ihre Dokumente mit dem dafür auf www.protegas.com vorgesehenen Prozess in die protegas® Datenbank. Unmittelbar danach kann das Dokument über die dort vorgesehene Suchfunktion gefunden werden, sofern jemand die Nutzungsgebühr für die Suchfunktion bezahlt hat. Anschliessend prüft die unabhängige Bestätigungsstelle, ob das Dokument tatsächlich verfügbar ist und bestätigt dies mittels Zertifikat. Die unabhängige Bestätigung können Sie im Anschluss über Ihren Kundenaccount auf www.protegas.com herunterladen.

Wie bezahle ich für die Veröffentlichung?

Durch Kreditkartenzahlung. Auf Anfrage können andere Zahlungsmöglichkeiten individuell eingerichtet werden.

Sind meine Kreditkartendaten sicher oder können sie missbraucht werden, wenn ich sie auf protegas® bekannt gebe?

Die Kreditkartendaten werden auf dem Online-Portal der Schweizerischen Post eingegeben. Dieses Portal ist direkt über www.protegas.com erreichbar. Die Kreditkartendaten werden nicht auf www.protegas.com verarbeitet, sondern nur direkt auf dem Online-Portal der Schweizerischen Post. Die Schweizerische Post hat sehr viel Erfahrung bei der Bearbeitung sensibler Personendaten und in der professionellen Zahlungsabwicklung.

Veröffentlichung einer Innovation auf www.protegas.com: Wie viele Suchbegriffe muss ich eingeben und welche Suchbegriffe muss ich verwenden?

Mindestens ein Suchbegriff muss eingegeben werden. Maximal fünf sind möglich. Die Suchbegriffe sollten einen direkten und unmissverständlichen Zugriff auf Ihre Innovation erlauben. Lassen Sie sich dabei im Zweifelsfall durch Ihren Patentexperten beraten.

Wie ist www.protegas.com technisch aufgebaut?

Die Datenbank basiert auf modernster Java-Technologie und nutzt die Möglichkeiten einer Dynamic Engine, die speziell für die Gestaltung komplexer Workflows konzipiert wurde.

Wenn ich eine Idee zur Verbesserung der protegas® Produkte habe, soll ich Ihnen diese Idee darlegen?

Selbstverständlich gerne. Wir leben von den Ideen unserer Kunden und werden diese, wenn immer möglich, bei der Weiterentwicklung unserer Produkte berücksichtigen.